Tom B.
project name

Tom B.

Gastvogel aus Leipzig

description


 
Leipzig und seine Musiker. Von Bach über Tanzmann bis Brachmann lässt sich da ein klangschöner Bogen spannen, wobei Thomas Brachmann eher unter seinem
Kürzel TOM B. bekannt ist, was im Englischen als “Tomb” zwar “Grab” heisst, im Musikalischen aber für seine lebensbejahenden DJ – Sets und Produktionen steht.

Man sagt, Leipzig sei das neue Berlin, vor allem in Sachen Clubbing und Musik. Paul Kalkbrenner wurde hier geboren, zog dann aber in die Hauptstadt. Was einst dunkel
und grau von Industrie und Braunkohletagebau umgeben war, wird nun von neuangelegten Seen  umspült und erblüht mit frischem Leben. Aus Leipzig wurde Hypzig.

TOM B, geboren 1984 im südlichen Einzugsgebiet der Messestadt, hat diesen Wandel hautnah  miterlebt – und mitgestaltet. 1999 begann er mit dem Auflegen, 2001 spielte er seinen ersten Gig in der legendären Distillery, Deutschlands ältestem House und Techno Club.



Bis 2005 war er Distillery-Resident, die ersten fünf Jahre im neuen Jahrtausend war er hier  zuhause. Seit 2009 ist der Skyclub seine Homebase, wenn er nicht gerade in Amsterdam oder Budapest, in Berlin, Hamburg oder München spielt. TOM B. ist zudem von Beginn an Mitglied bei Dusted Decks, seit nunmehr 9 Jahren. House, Deephouse und Tech House sind sein Sound, Remixe für David K. und Nicolas Hannig, M-22 und Anton Ishutin seine Visitenkarte.

Auf der “About:Berlin” Compilation von Universal Music ist TOM B. mit “Drive without Engine” dabei, auf Klang Gymnastik, Fukai Music/Great Stuff und Well Done! erscheinen seine Produktionen, mit Remixen von u.a. Lexer, Teenage Mutants und Rich vom Dorf oder auch von Ron Flatter, Nico Pusch und Thomas Lizzara.

Wenn 1984 – das Geburtsjahr von TOM B – bei George Orwell 1949 eine eher düstere Vision war, so scheint es aus der Sicht von 2015 ein überaus guter Jahrgang gewesen zu sein. Musik aus Leipzig steht hoch im Kurs – und Tom B ist mit am Steuer!